Produkttest: Lacto Joy

- feel better
Die Laktase Tabletten für einen unbeschwerten und konzentrierten Tag.
 


Ich durfte für euch die neuen Lacto Joy Tabletten testen und habe dafür die Lactase Tabletten bekommen. Dazu gab es eine sehr elegante Blechdose, die ich sehr ansprechend finde.

Dank Lacto Joy können lactoseintolerante Menschen die lactosehaltigen Lebensmittel wieder unbeschwert genießen.
Die Tabletten führen dem Körper das fehlende Enzym Laktase hinzu, wodurch die Verdauung vom Milchzucker unterstützt wird.

Lacto Joy bestehen nur aus dem Enzym Laktase und pflanzlichen Zutaten. Sie sind somit glutenfrei, histaminfrei, vegan, fruktosefrei und lactosefrei. Dank der hohen Dosierung von 14.500 FCC (Food Chemical Codex- Einheiten) muss der genaue Lactosegehalt nicht errechnet werden, um sorgenfrei das Essen geniessen zu können. Außerdem hat jede Tablette eine Sollbruchstelle, wodurch sie sich ganz einfach halbieren lassen. Jeder kann sie so individuell dosieren und einfach zurück in die edle Verpackung stecken.

Auch bei starken Ausprägungen der Lactoseintoleranz helfen die Tabletten, den Milchzucker optimal aufzuspalten.
Die Tablette wird kurz vor dem Essen eingenommen und hilft dann der Verdauung.
Wichtig ist nur, dass maximal 10 Tabletten am Tag genommen werden dürfen. Dies ist aber schon eine erhebliche Menge.

Meine Erfahrung:

Ich habe die Tablette zunächst halbiert, da die Dosierung für mich schon ziemlich hoch ist. Was soll ich sagen? Sie wirkt und hilft perfekt. Wenn ich jetzt weiß, dass ich innerhalb der nächsten Stunden viel Lactose zu mir nehme, dann verwende ich direkt eine ganze Tablette.

Besonders gefällt mir die unglaublich schöne Edelstahl- Verpackung. So ist es mir überhaupt nicht unangenehm, die Schachtel am Tisch herauszuholen.

Fazit: ich bin echt begeistert von Lacto Joy und kann diese jetzt als treuen Begleiter nennen!


#feelbetter #lactojoy @lactojoy

www.lactojoy.de
Facebook.com/lactojoy
Instagram.com/lactojoy


Was ist überhaupt Lactose?

Lactose wird auch Milchzucker gennant und ist ein natürlicher Bestandteil in der Milch. Milchzucker liefert dem Körper Energie, unterstützt ihn bei der Kalziumaufnahme und sorgt für eine gesunde Verdauung.
Zu finden ist er unter anderem in Joghurt, Quark, Fertiggerichten oder auch in Arzneimitteln.

Und was ist dann eine Lactoseintoleranz?

Viele Menschen leiden an einer sogenannten Lactoseintoleranz. Viele vertragen den Milchzucker in Milch, Käse oder Schokolade nicht und haben Probleme bei der Verdauung. Lactose wird normalerweise vom Verdauungsenzym Laktase gespalten. So kann die Lactose vom Körper verwertet werden und die notwendige Energie liefern. Bei Menschen mit einer Lactoseintoleranz fehlt die Laktase, sodass der Milchzucker, je nach Schweregrad der Intoleranz, nur teilweise oder gar nicht verdaut werden kann. Betroffene leiden an Symptomen wie Bauchschmerzen, Übelkeit oder Blähungen.
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.