Street Food Festival Kassel

am 01.10.2016

Zu Beginn des Street Food Festivals auf dem Friedrichplatz wollten meine Mama und ich uns gerne glutenfreie Falafel vom Stand Antiochia  teilen. Diese waren auch bereits im letzten Jahr anwesend (Bericht über 2015). Hier gibt es für Zöliakiebetroffene den glutenfreien Falafel- Teller mit 3 Falafel, Hummus, Joghrtsoße und Salat (nach Belieben auch mit Chilisoßse oder Chilishoten). Der Zusammenhang mit dem Karottensalat und der Joghurtsoße- das passte wirklich richtig gut. Der Hummus- Dip war leider nicht so ganz mein Fall, aber passte irgendwie zu den Falafel.

Weiter ging dann auch schon mit der nächsten Leckerei. Wir teilten uns ja immer die Speisen, damit wir möglichst viel probieren und testen konnten (anders geht das auf einem Street Food Festival auch nicht). Also ging es zu Maria Maria Arepas. Auch diese waren im letzten Jahr schon anwesend. Hier waren die Arepas innen fluffig und außen knusprig. Diese konnten mit Beef gefüllt werden (Pattie aus Rind & Chorizo, Guacamole & Salsa) oder mit Magic Mushrooms (Champignon in Weißwein- Thymian-Soße und Guacamole & Salsa). Dazu konnte man noch doppelt Käse oder auch Feta- Käse bestellten. Wir entschieden uns den Beef- Arepa zu testen. Der Pattie war mir durch die Chorizo leider etwas zu scharf, wobei das Maisbrot die Schärfe schon gut neutralisiert.  Ich bin aber froh, auch diese Arepas probiert zu haben! Das war auf jeden Fall mal wieder ein neues Geschmackserlebnis für mich und auch meine Mutter (mit ihr teilte ich den Arepa).

Da wir nach diesen beiden Kreationen schon ziemlich satt waren, holten wir uns abschließend noch ein leckeres Eis. Weil Eis geht natürlich immer- auch bei Dauerregen. Dieses gb es (natürlich glutenfrei) bei Paletas Brasil. Hier gab es wahnsinnig viele verschiedene Sorten wie z.B. Erdbeer- Basilikum, Acai- Banane, Mango- Minze oder Orange. Bei uns gab es die Sorten Erdbeer- Basilikum, Acai- Banane und Wassermelone- Mate Tee Limette. Die drei Sorten haben wir genau richtig ausgesucht, denn sie waren alle sehr lecker. Das Fruchteis war von der Konsistenz her hart, aber ist dennoch relativ schnell geschmolzen (und das bei Regen und Kälte).

Fazit:

Alles in allem war das Festival wieder sehr lecker. Schön fand ich, dass es dieses Jahr keinen Eintritt gekostet hat. Es gab wieder eine gute Auswahl an glutenfreien Leckerein, denn die Standbesitzer können auch immer nach den enthaltenen Allergenen gefragt werden. Man bekommt also auch was leckeres, wenn es nicht als explizit glutenfrei gekennzeichnet ist.

 

Ich freue mich auf das nächste Street Food Festival.