Kochevent in der KostBar

Weihnachtsspecial
Die KostBar- Die kreative Koschule mit dem Thermomix von Dorothee Rüppel
 
Meine Mama hat mich in diesem Jahr zu einem Weihnachtskochevent eingeladen. 
Bei dem 3-4 stündigen Kochevent wird ein mehrgängiges Themen- Menü verkostet und selbst zubereitet. Dazu stehen drei Thermomix zur Verfügung. Jeder kann sich selbst aussuchen, welches Menü er gerne zubereiten würde oder wo er gerne mal zuschauen will. Die Rezepte darf man nachher mit nach Hause nehmen. Außerdem kann man selbstgemachte Gewürze, Rezepte und andere Kleinigkeiten käuflich von Frau Rüppel erwerben. 
Im Vorfeld klärte meine Mama mit Frau Rüppel alles Nötige wegen dem glutenfreien Essen. Frau Rüppel war in dieser Hinsicht sehr offen. Im Endeffekt war es so, dass ich fast alles essen konnte (bis auf das Schwedische Gebäck am Stiel und das Lebkuchen-Mousse- siehe nachher die Rezepte). 
Ansonsten haben wir Mehl durch Stärke ersetzt oder komplett weggelassen. Das war ein super Gefühl muss ich euch sagen! 
Dann kommen wir mal zu den leckeren Thermomix Rezepten, die wir gekocht haben:
 
 
Festliche Orangen- Rieslingsuppe mit winterlichen Gemüse (6 Portionen):
 
100g Zwiebeln, halbiert
100g Möhren, in Stücken
100g Rosenkohl
50g Porree, in Stücken
30g Knollensellerie, in Stücken
..................................................................................10 Sekunden/ Stufe 5 zerkleinern
 
Dann zugeben:
50g Butter
15g Mehl (glutenfreies, Stärke oder weglassen)
..................................................................................4 Minuten/ Varoma/ Stufe 2 anschwitzen
 
Anschließend zugeben:
150ml trockenen Riesling Weißwein
400ml heißes Wasser
100ml flüssige Sahne
75g Schmand
1 1/2TL Salz
1 TL Zucker
2 Prisen gemahlenen schwarzen Pfeffer
5g Gemüsebrühpulver
1/4TL Zimt
1TL Petersilien- Walnuss- Pesto (siehe Rezept weiter unten)
1/2TL Indischen Curry
..................................................................................alles 12 Minuten/ 100°/ Stufe 2 kochen
 
Zum Schluss zugeben:
Abrieb (Zeste) von 1 Bio- Orange
Saft von 1 Bio- Orange
..................................................................................20 Sekunden/ Stufe 8 pürieren
 
Die Suppe wurde dann noch mit ausgestochenen Toastbrot Sternen (die habe ich weggelassen!), Sahne, Pesto und Curryfäden verziert. 
 
 
 
 
Safitges Entenbrustfilet mit einer Pflaumen- Walnuss- Sauce gereicht mit Kartoffelnocken & Apfel- Rotkraut (6 Portionen):
 
Kartoffelknödel:
 
500ml Wasser in den Mixtopf geben, Gareinsatz einhängen und WICHTIG nur
500g MEHLIGKOCHENDE Kartoffeln mit Schale einwiegen
..................................................................................30 Minuten/ Varoma/ Stufe 1 garen
 
Nach Garende: Garsieb entnehmen und Mixtopf leeren. Die Kartoffeln noch warm schälen und 30 Sekunden/ Stufe 4, mithilfe des Spatels, zerkleinern und unbedingt WICHTIG vor dem weiterverarbeiten KALT werden lassen.
In der Zeit Entenbrustfilet vorbereiten (siehe weiter unten)
Knödelteig weiterverarbeiten:
Kartoffelmasse
200g Kartoffelstärke (oder glutenfreies Mehl)
1 Ei
1TL Salz
1TL Kräuter der Provence zugeben und 
..................................................................................30 Sekunden/ Stufe 4 vermischen
Die Masse zu 12 Knödeln formen und in den gebutterten Varoma legen.
 
 
 
 
Entenbrustfilet:
 
Einlegeboden großzügig mit Alufolie auslegen.
3 frische Entenbrustfilets, ca 400g schwer senkrecht halbieren. Die Haut mit einem scharfen Messer, rautenförmig, einschneiden und rundherum mit einer Rauchsalz- Gewürzmischung einreiben. Eine Pfanne mit Öl erhitzen und die Entenbrustfilets rundherum, kurz, scharf anbraten, bis es leicht gebräunt ist. Das Filet locker auf Alufolie legen und verließen. Deckel aufsetzten. 
Tipp: Ente mit einem Pfannenwender und nicht mit einer Gabel wenden, da sonst die ganze Flüssigkeit ausfließt. 
 
 
 
 
Apfel- Rotkraut:
 
1 Zwiebel, halbiert
..................................................................................5 Sekunden/ Stufe 5 zerkleinern
1EL Öl zugeben
..................................................................................2 Minuten/ 100°/ Stufe 1 dünsten
680g Pflaumen
1EL Rauchsalz- Gewürzmischung 
1 gestrichener EL Gemüsebrühpulver 
..................................................................................5 Sekunden/ Stufe 6 vermischen
 
Gareinsatz einhängen und 450-550g angetautes Rotkraut einfüllen
 
Auf das Rotkraut geben:
2 Lorbeerblätter
1/2TL Salz
6 Wacholderbeeren
4 ganze Nelken
1-2 Äpfel, geschält in kleinen Stücken
einige Spritzer Balsamicocrema
3EL Brombeere- oder Preiselbeergelee
alles verschließen und den Varoma aufsetzten 
..................................................................................alles 30 Minuten/ Varoma/ Stufe 1 garen
 
Nach Garende den Varoma zu Seite stellen. Den ausgetretenen Saft der Entenbrustfilets (in der Alufolie) in eine Pfanne geben und mit:
100ml Rotwein
1 Hand voll Walnüsse
..................................................................................ca. 3 Minuten aufkochen
 
Die Filets wieder in die Alufolie einpacken und in den Varoma legen. Warm halten! 
Rotkraut in eine Schüssel mit Deckel geben und abschmecken. Warm halten!
 
Sauce:
Den Bratensaft aus der Pfanne zur restlichen Garflüssigkeit in den Mixtopf geben und
..................................................................................10 Sekunden/ Stufe 6 zerkleinerm und abschmecken
Nun mit allem anrichten und genießen!
 
 
 
Glühweinkirschen getoppt mit Lebkuchen- Mousse (6-12 Portionen):
 
680g Sauerkirschen mit Saft
320ml Glühwein
50ml frischen Orangensaft
80g Zucker
20ml Kirschwasser
60g Vanille- Puddinpulver
..................................................................................10 Minuten/ 100°/ Stufe 2 kochen
umfüllen und etwas abkühlen lassen- auf 12 kleine Gläser verteilen
 
Tipp: Der Glühwein kann auch durch z.B. Traubensaft ersetzt werden
 
 
Lebkuchen- Mousse:
(bei dem Kochevent waren die Lebkuchen nicht glutenfrei, deswegen habe ich das nicht mitgegessen, man kann natürlich für zu Hause glutenfreie nehmen!)
 
200g Lebkuchen- glutenfrei
..................................................................................10 Sekunden/ Stufe 6 zerkleinern und umfüllen
 
50g Zartbitterschokolade in Stücken
50g Vollmilchschokolade in Stücken
3 gestrichene TL Lebkuchen Gewürz
120g von den oben zerkleinerten Lebkuchen (Rest zum Bestreuen aufbewahren)
..................................................................................10 Sekunden/ Stufe 6 zerkleinern und 2 Minuten/ 50°/ Stufe 2 schmelzen
 
Wichtig: Abkühlen lassen und erst dann:
500ml Kalte Sahne (30% Fett) aus dem Kühlschrank zugeben
..................................................................................20-30 Sekunden/ Stufe 6 aufschlagen
 
Die Masse umfüllen und kalt stellen. Anschließend in eine Spritztülle füllen und Tupfen auf die Glühweinkirschen spritzen. Mit obigen zerkleinerten Lebkuchen toppen und servieren.
 
Schwedisches Gebäck- siehe Rezept weiter unten
 
 
 
Walnuss- Petersilien- Pesto:
 
1 Knoblauchzehe 
..................................................................................8 Sekunden/ Stufe 5 zerkleinern
40g glatte Petersilie mit Stiel
30g Parmesan
50g geröstete Walnüsse (in der Pfanne ohne Öl)
..................................................................................10 Sekunden/ Stufe 8 mit Spatel nach unten schieben und dann zugeben:
 
1 gestrichenen TL Salz
100ml Rapsöl
..................................................................................15-20 Sekunden/ Stufe 4 bis zur gewünschten Cremigkeit rühren
 
Als Verzierung und geschmackliche Ergänzung zur Rieslingsuppe, mit etwas Kochwasser verdünnt... zu Nudeln, einsetzbar als Dip, zum Grillen, als Sauce....
Himmlischer Elfen- Likör:
 
30 Eisbonbons 
20g Zucker
..................................................................................8 Sekunden/ Stufe 10 pulverisieren
 
Mit dem Spatel nach unten schieben.
5ml Blue Curacao Sirup
250ml Doppelkorn zugeben und 
..................................................................................5 Minuten/ 70°/ Stufe 4 erhitzen
Zum Verschenken in kleine Flaschen abfüllen
 
 
 
Schoko- Weihnachtsmandeln mit Tonka und feinen Gewürzen:
 
150g Zucker
1 Tonkabohne
2 gestrichene TL Lebkuchen- Gewürz
..................................................................................10 Sekunden/ Stufe 10 pulverisieren
 
In eine große Schüssel mit Deckel umfüllen. Mixtopf nicht säubern.
400g Mandeln auf ein mit Backpapier ausgelegtem Blech verteilen.
Mit 3 EL Wasser vermengen und mit 3 EL des obigen Puderzuckers bestreuen.
..................................................................................Herd auf 150°/ Ober- und Unterhitze vorheizen
 
Die Mandeln 20-30 Minuten rösten und WICHTIG: abkühlen lassen.
100g Vollmilchschokolade in Stücken
50g Zartbitterschokolade in Stücken
1 gestrichenen TL Lebkuchen- Gewürz
in den Mixtopf geben
..................................................................................10 Sekunden/ Stufe 6 zerkleinern und 4 Minuten/ Stufe 3/ 50° schmelzen
 
Die abgekühlten Mandeln hinzugeben und
..................................................................................2 Minuten/ Linkslauf/ Stufe 1
 
Mit Hilfe des Spatels umrühren, Schokomandeln in die große Schüssel mit dem Puderzucker geben und mit dem Deckel schließen und kräftig durchschütteln. Fertig & genießen!
 
 
 
Schwedisches Gebäck am Stiel mit Cranberry- Zimt- Marzipan Füllung:
Die waren an dem Abend nicht glutenfrei- werde diese aber auf jeden Fall mal in der glutenfreien Variante ausprobieren! :)  --> Hier geht's zur glutenfreien Variante!
 
Teig:
225ml Milch
1 Würfel Hefe
50g Zucker
..................................................................................1 Minute/ 37°/ Stufe 2 erwärmen
 
Dann zugeben:
500g Mehl (glutenfreies)
20ml Sonnenblumenöl
1 Prise Salz
..................................................................................2 Minuten/ Knetstufe
 
Wichtig: Der Teig muss ca. 1 Stunde gehen! Dann in 2 Portionen teilen. Die Teighälften jeweils ca. 30x30cm auf einer bemehlten Fläche ausrollen. Den Backofen auf 175° Ober- und Unterhitze vorheizen.
 
Füllung:
100g Butter in Stücken
..................................................................................1 Minute/50°/ Stufe 3 schmelzen
 
Dann zugeben:
40g getrocknete Cranberry
75g Zucker
2TL Zimt
200g Marzipan
..................................................................................10 Sekunden/ Stufe 5 zerkleinern
 
und auf die ausgerollten Teige streichen. Den Teig aufrollen und aus einer Rolle 12 Dreiecke (Tannenbaumform) schneiden. In die breite Seite bis in die Spitze, mittig, ein Holzspieß setzen. Seitlich mit einer Schere in die obere Fläche (zur Tannenbaumform) spitzen einschneiden. Nun mit Milch bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen. Mit der anderen Rolle genauso verfahren oder 12 Scheiben daraus schneiden.
Ca. 15-20 Minuten im vorgeheizten Ofen goldbraun backen.
 
 
Das war auf jeden Fall ein sehr gelungener Kochabend!
Sehr lecker und ich konnte ja fast alles essen, was ich echt klasse fand von Frau Rüppel.
Ich hoffe, ich kann bald wieder bei so einem Kochevent dabei sein.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.